PASSW

PASSW=operand1

Dieses Dokument behandelt folgende Themen:

Verwandte Statements: ACCEPT/REJECT | AT BREAK | AT START OF DATA | AT END OF DATA | BACKOUT TRANSACTION | BEFORE BREAK PROCESSING | DELETE | END TRANSACTION | FIND | HISTOGRAM | GET | GET SAME | GET TRANSACTION | LIMIT | PERFORM BREAK PROCESSING | READ | RETRY | STORE | UPDATE

Gehört zur Funktionsgruppe: Datenbankzugriffe und Datenbankänderungen


Funktion

Mit dem Statement PASSW geben Sie ein Passwort an, um auf eine passwortgeschützte Adabas- oder VSAM-Datei zugreifen zu können.

Anmerkung:
Dieses Passwort kann mittels der PASSWORD-Klausel der Datenbankzugriffs-Statements FIND, GET, HISTOGRAM, READ, STORE überschrieben werden.

Anmerkungen bezüglich Natural Security

Im Security-Profil einer Library können Sie ein standardmäßiges Adabas-Passwort angeben (wie in der Natural Security-Dokumentation beschrieben); dieses Passwort gilt für alle Datenbankzugriffs-Statements, für die weder ein eigenes Passwort angegeben ist noch ein PASSW-Statement gilt, und zwar nicht nur in der betreffenden Library, sondern darüber hinaus auch, wenn Sie anschließend in andere Libraries wechseln, in deren Security-Profilen kein Passwort angegeben ist.

Unterdrückung der Passwort-Anzeige

Wird das Passwort als Konstante angegeben, sollte das PASSW-Statement ganz am Anfang einer Sourcecode-Zeile stehen und das Gleichheitszeichen (=) unmittelbar auf PASSW folgen. Dadurch ist gewährleistet, dass das Passwort im Sourcecode des Programms nicht sichtbar ist.

Im TP-Modus: Im Online-Betrieb können Sie das PASSW-Statement unsichtbar eingeben, indem Sie zuerst das Terminalkommando %* eingeben, bevor Sie das PASSW-Statement eintippen.
Im Batch-Betrieb: Im Batch-Betrieb kann ein Passwort durch Angabe der folgenden Statements im Zeileneditor angegeben werden:
EDT

 PASSW='password' 
 END

 

.E
RUN
Der Wert für das Passwort erscheint nicht in der gedruckten Ausgabe.

Einschränkung

Dieses Statement gilt nicht für DL/I- und DB2-Datenbanken.

Syntax-Beschreibung

Operanden-Definitionstabelle:

Operand Mögliche Struktur Mögliche Formate Referenzierung erlaubt Dynam. Definition
operand1 C S       A                         ja nein

Syntax-Element-Beschreibung:

Syntax-Element Beschreibung
operand1
Passwort:

Das Passwort (operand1) kann entweder als alphanumerische Konstante angegeben werden oder als alphanumerische Variable, welche das Passwort enthält. Das Passwort darf bis zu acht Zeichen lang sein und darf keine Sonderzeichen oder Leerzeichen enthalten. Wird es als Konstante angegeben, muss es in Apostrophen stehen.

Das mit dem PASSW-Statement angegebene Passwort gilt für alle Datenbankzugriffs-Statements (FIND, GET, HISTOGRAM, READ, STORE), in denen kein eigenes Passwort angegeben ist. Es gilt, bis mit einem anderen PASSW-Statement ein anderes Passwort angegeben wird bzw. bis zum Ende der Natural-Session.

Ein mit einem bestimmten Datenbank-Statement angegebenes Passwort gilt nur für das jeweilige Statement, nicht für irgendwelche nachfolgenden Statements.

Beispiel

Beispiel-Programm PWDEX1 mit Passwort-Anzeigeschutz (siehe oben):

** Example 'PWDEX1': PASSW                                              
************************************************************************
DEFINE DATA LOCAL                                                       
1 EMPLOY-VIEW VIEW OF EMPLOYEES                                         
  2 PERSONNEL-ID                                                        
  2 NAME                                                                
END-DEFINE                                                              
*                                                                       
PASSW=                          Password not visible
*                                                                       
LIMIT 5                                                                 
READ EMPLOY-VIEW                                                        
 DISPLAY NOTITLE PERSONNEL-ID NAME                                      
END-READ                                                                
*                                                                       
END   

Ausgabe des Programms PWDEX1:

PERSONNEL         NAME        
   ID                         
--------- --------------------
                              
50005800  ADAM                
50005600  MORENO              
50005500  BLOND               
50005300  MAIZIERE            
50004900  CAOUDAL