Abgeschaltete Natural-Editoren

Ab Natural Version 9.1 sind die folgenden Natural-Editoren in lokalen z/OS-Großrechnerumgebungen und UNIX-Umgebungen standardmäßig abgeschaltet (deaktiviert):

  • Programm-Editor

  • Datenbereich-Editor (Data Area Editor)

  • Masken-Editor (Map Editor)

Folgendes ist davon nicht betroffen:

  • DDM-Editor (SYSDDM Utility)

  • Software AG Editor/Natural ISPF

  • Systemkommando EDT für den Zeileneditor

  • Batch-Modus-Verarbeitung (Batch-Programme laufen wie üblich)

  • Predict-Systemkommando EDIT DESCRIPTION

  • Super Natural-Systemkommando EDIT REPORT

  • APIs und User Exits, die auf die Editor-Schnittstellen zugreifen.

Um herauszufinden, ob die oben genannten Natural-Editoren in der aktuellen Natural-Umgebung abgeschaltet sind, können Sie das Systemkommando TECH (oder die entsprechende API USR2026N) und die Systemvariable *EDITOR benutzen.

Bei Natural Version 9 für Großrechner, Unix und Linux sind NaturalONE und der Natural Development Server mit Natural integriert. Die Natural-Editoren (Programm-Editor, Datenbereich-Editor (Data Area Editor) und Masken-Editor (Map Editor)) sind abgeschaltet. Da die Lizenzen für NaturalONE und der Natural Development Server mit Natural integriert sind, können sie mit dem Natural-Lizenzschlüssel (NAT) aktiviert werden. Dies gilt nicht bei Natural for Windows.

Wenn Natural-Editoren in der aktuellen Natural-Umgebung abgeschaltet sind, werden die mit den Editoren in Beziehung stehenden Funktionen der folgenden Kommandos und Merkmale nicht mehr unterstützt. Es erscheint eine entsprechende Fehlermeldung, wenn Sie eine Editierfunktion anfordern.